skip to Main Content
Wochenend-Trip Zu Den Blue Mountains

Wochenend-Trip zu den Blue Mountains

Wissenswertes zu den Blue Mountains

Die Blue Mountains sind eines der Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Sydney sind die Blue Mountains.
2000 wurden die Blue Mountains zum Weltnaturerbe der UNESCO wegen der Artenvielfalt der Eukalyptusbäume erklärt.
Die ähterischen Öle des Eukalyptus verdunsten und erzeugen einen blauen Dunst über den Bergen.
Die größte der Städte in den Blue Mountains ist Katoomba, in der wir auch übernachtet haben.

Katoomba und die Blue Mountains

Warum ein Wochenendtrip?

Zwischen dem Süden und Norden der Blue Mountains liegen ca. 200 km, somit gibt es viel zu entdecken und von Sydney aus braucht man etwa 2 Stunden mit dem Auto.
Wir wollten mehrere Sehenswürdigkeiten hier sehen und beschlossen Samstags anzureisen und die 3 Sisters zu besuchen und am Sonntag einen Walk zu Machen.
Das No.14 Hostel in Katoomba hat Dorms und Zweibettzimmer. Es ist sehr gemütlich, hat einen Kamin im Wohnzimmer und einen schönen Aussenbereich. Leider ist es im Bad so kalt, dass man kaum duschen möchte.

Die Three Sisters

Eines der Wahrzeichen der Blue Mountains sind die Three Sisters, eine Felsenformation, die auf einem Plateau steht.
Eine Aborigines Legende besagt, dass 3 Schwestern (Meehni (922 m), Wimlah (918 m) und Gunnedoo (906 m) mit Ihrem Vater, einem Zauberer, in der Gegend lebten.
Dort lebte ebenfalls ein Bunyip, eine Art Fabelwesen. Dieser erwachte verärgert, als eine der Schwesten einen Stein warf. Der Vater wollte die Töchter beschützen und verwandelte sie zu Felsen um sie später wieder zurück zu verwandeln. Der Bunyip wendete sich gegen der Vater, der sich in ein Tier verwandelte, davon flog und seinen Zauberknochen dabei verlor. Er sucht ihn immer noch und die 3 Schwestern warten darauf wieder in Menschen verwandelt zu werden.
Die Three Sisters sind besonders schön kurz vor Sonnenuntergang, da sie dann direkt von der Sonnen angestrahlt werden.

Die berühmten Three Sisters

Die berühmten Three Sisters

Das obligatorische Selfie vor den Three Sisters

Neben diesem wunderschönen Anblick wird man mit einem ersten richtigen Blick auf die Berge belohnt.

Die Blue Mountains von den Three Sisters aus

Von Parkplatz aus kommt man an den Statuen vorbei

Danach haben wir Freunde besucht, die mit dem Camper unterwegs waren. Nach einem unglaublich bezaubernden Sonnenuntergang ging es bei eisigen Temperaturen mit etwas Wein weiter.

Sonnenuntergang mit Wein und Camper

Der Sonnenuntergang in den Bergen

Der Grand Canyon in den Blue Mountains

Der Grand Canyon Hike ist 6,3 km lang und man benötigt ca. 3 Stunden. Der Walk an sich ist nicht sehr anstrengend, schlimm sind allerdings die Treppen, die man vom Canyon aus wieder zum Parkplatz steigen muss.

Der Grand Canyon Walking Track

Infos über den Grand Canyon Walk bekommt ihr auf der Seite der Nationalparks.

Am Anfang sah es noch so einfach aus 😉

Bei der Wanderung fängt man an einem Plateau mit Ausblick auf die Blue Mountains an und geht erst mal ein paar Treppen runter.

Der Anfang des Grand Canyons Walks in den Blue Mountains

Der Anfang des Grand Canyons Walks in den Blue Mountains

Der erste Fotostop

Nach den Treppen kommt ein Stück, das besonders schön aussieht und bei dem sich die ersten Fotos lohnen.

Sobald man unten angekommen ist, ändert sich die Vegetation von normalen Bäumen in einen Urwald mit kleinen Seen und Flüssen.

Treppen im Grand Canyon

Kleine Seen in Mitten des Urwalds

Es lohnt sich auf jeden Fall die 3-4 Stunden Walk zu machen. Wer klettern will, kann seine Ausrüstung mitnehmen und sich bei der Hälfte des Weges abseilen.

Folgt mir:
Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back To Top
%d Bloggern gefällt das: